Auf den Spuren der Konnersreuther Resl am 6.September

Mehr als 30 Teilnehmer aus der Pfarreiengemeinschaft Neunkirchen/Mantel machten sich mit dem Bus auf in Richtung Konnersreuth, um sich über das Leben und Wirken der Therese Neumann bei einem informativen Nachmittagsausflug einen Eindruck zu verschaffen.

 

Der vom Frauenbund Neunkirchen organisierte Rundgang startete mit einer Besichtigung des Reslgartens. Anschließend begab sich die Gruppe zum Friedhof, um die Votivtafelkapelle und die Ruhestätte der Resl von Konnersreuth aufzusuchen. Dort wurde ein kurzes Gebet um die Seligsprechung abgehalten.

 

Der weitere Weg führte zum Resl-Wohnhaus, in dem sie ihr ganzes Leben von ihrer Geburt am 08.04.1898 bis zu ihrem Tod 18.09.1962 verbrachte. Bei der dortigen Führung wurde viel Interessantes vom Leben und Leiden anschaulich berichtet. Den Abschluss bildete ein gemeinsam angestimmtes Lied in der Pfarrkirche St. Laurentius.

 

Vor der Rückfahrt wurde der Tag mit einem gemütlichen Beisammensein und einer Brotzeit abgerundet.

 


 

Tapfer.

Den heißesten Augusttag verbrachten die Frauenbundfrauen in Regensburg.

Mit dem Zug und Bus zur Wallfahrtskirche Mariaort.

1. August 2017


Frauenbund-Diözesanwallfahrt

am Samstag, den 27. Mai 2017 auf den

Mariahilfberg in Amberg


Pflanzenbörse am 6. Mai : Lebhaft wurde getauscht und aufschlußreiche Fachgespräche wurden geführt .


Frauenfrühstück mit Vortrag von Regina Völkl:                              am 15.03.
Rückblick auf unsere Fahrt nach Straßburg


Wilder Westen beim Frauenfasching am 8. Februar

 

Nicht nur die kreative Saaldekoration auch das abwechslungsreiche, vielfältige und liebevoll vorbereitete Büfett war stimmig auf das Motto des diesjährigen Frauenfaschings in Neunkirchen ausgerichtet. Nach der Begrüßung in Reimform durch Frauenbund-Vorsitzende Regina Völkl gab es für die vielen Cowboys und Indianer im Saal kein Halten mehr. In ausgelassener Stimmung wurde mit den „Pferden“ durch den Saal galoppiert, geschunkelt und getanzt. Die Tanzpausen wurden  mit lustigen Sketchen und Aufführungen gefüllt. Antonie Kindl beleuchtete auf lustige Art und Weise gekonnt die „Szenen eines Ehelebens“. Für Lachsalven sorgten die Mitglieder der Vorstandschaft, indem sie in verschiedenen Episoden einfallsreich kostümiert darstellten, wie Menschen ihren Urlaub verbringen. Passend zum Motto des Abends zeigte die Line-Dance-Gruppe aus Irchenrieth ihr tänzerisches Können zu Country-Musik und begeisterte das Publikum. Auch dieses Mal war der Frauenbundfasching ein gelungener Auftakt des Faschingstreibens in Neunkirchen.

 


Am 11. Januar 2017 fand im Pfarrheim Neunkirchen die Jahreshauptversammlung des Frauenbundes statt.

 

Vorsitzende Regina Völkl hieß Pfarrer Armin Spießl und die anwesenden Mitglieder herzlich willkommen. Zunächst stellte sie das interessante und abwechslungsreiche Programm 2017 vor, das 18 Aktionen und die Primiz von Diakon Johannes Bosco beinhaltet.
Danach gab es den Jahresrückblick der Schriftführerin Maria Gabler und den Kassenbericht durch Jutta Hartung. Die größten Ausgabeposten waren die Anschaffung einer neuen Sitzgelegenheit und Hinweisschilder an der Lourdesgrotte, das Primizgeschenk zur Priesterweihe von Pater Jobins in Indien und die großzügige Unterstützung der St.-Dionysius-Sternsinger. Trotz der vielfältigen Maßnahmen wurde auch im Jahr 2016 ein Kassenüberschuss erreicht.
Präses Armin Spießl ging in seinem Grußwort auf die tiefere Bedeutung des Wortes „Segen“ ein. Er erläuterte den Zuhörern die Bedeutung des Segens im alltäglichen Umgang. Er schloss seine Ausführungen mit den Worten „Der Frauenbund ist ein wahrer Segen für die Pfarrei.“

 

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch einen sehr informativen Vortrag durch Herrn Schedl vom Schuhhaus Gößl über verschiedene Fußkrankheiten und deren Therapiemöglichkeiten ohne operativen Eingriff.